Seite auswählen
Mischpult für Audio Engineers, Weiterbildung für Tontechniker an der TRIAGON Akademie

Tontechniker Weiterbildung – praxisnahes Expertenwissen bequem neben dem Job!

Abschluss: Tontechnik Professional Certificate

Bewerbungsfrist: 10. November | Start: 15. November

  • Weiterbildung auf Hochschulniveau
  • Flexibel neben dem Job
  • Umfangreiche Aufstiegsfortbildung (60 ECTS)
  • Effizientes virtuelles Selbstlernen
  • Mit interaktiven Präsenzworkshops
  • Echte Branchenexperten als Dozenten
  • Praxisnah und anwendungsorientiert
  • Bessere Berufsaussichten und mehr Gehalt

Bewerbungsfrist Sommersemester 2018: Bewerbungsfrist 15. März 2018.

Du hast eine musikalische Ader und Dir liegt der Rhythmus im Blut? Du bist kreativ, hast ein gutes Gehör und ein Gespür für Klänge und Geräusche? Du sitzt gerne am Mischpult und willst nun Deine Kenntnisse auf ein professionelles Level bringen? Das Hochschulzertifikat der TRIAGON Akademie macht Dich in nur einem Jahr zu einem Profi der Tontechnik!

In der heutigen Welt werden digitale und neue Medien immer bedeutender. Deshalb sind Tontechniker gefragt wie nie. In unserem intensiven Tontechnik-Lehrgang erhältst Du ein Zertifikat mit akademischer Anerkennung und wirst ein Experte auf den Gebieten Akustik, Rhythmus, Harmonielehre, Musiktheorie und Gehörbildung.

Kurzprofil des Lehrgangs Tontechnik

Studiendauer:2 Semester (1 Jahr)
European Credit Transfer:60 ECTS-Punkte
Studienmodelle:Semi-Virtuell (Selbststudium mit anwendungsorientierten Präsenzphasen an Wochenenden)
Schwerpunkte:Akustik, Aufnahmetechniken, Praxis am Mischpult, Mikrofontechnik, Sequencing, Produktion, Live Engineering, Schlüsselkompetenzen
Studienorte:Inning am Holz (bei München), Berlin, Unna/Köln, Bern, Wien

kostenlose Studienberatung
Infomaterial fürs Studium anfordern
Anmeldung zum Studium

mit Telefon anrufen
kostenlose Studienberatung
kostenlos Infomaterial anfordern
Anmeldung zum Studium

Warum den Lehrgang Tontechnik an der TRIAGON Akademie besuchen?

Der berufsbegleitende Lehrgang Tontechnik bietet Dir die ideale Chance, Deine praktischen Fähigkeiten als Tontechniker und Produzent voll auszubauen und um theoretisches und fachliches Wissen auf akademischem Niveau zu ergänzen. Deine Kompetenz kannst Du als Absolvent mit dem Hochschulzertifikat (Professional Certificate) „Tontechnik“ und Deinen im Rahmen der Weiterbildung konzipierten Aufnahmen und Produktionen ausweisen.

Deine Vorteile im Überblick:

  • Orts- und zeitunabhängiges Lernen durch das semi-virtuelle Konzept (Blended Learning)
  • In einem Jahr zum Hochschulzertifikat
  • Anrechnung Deiner Leistung in Form von 60 ECTS-Punkten
  • Anschluss an weitere Programme und Studiengänge möglich
  • Starker Fokus auf Handlungskompetenz und Schlüsselqualifikationen
  • Top-Dozenten und Professoren aus der Branche
  • Campus mit Tonstudio und Workstations
  • Attraktives Preis-/Leistungsverhältnis

Tontechnik: Worum geht es?

Während des Lehrgangs setzt Du Dich mit den Besonderheiten der Tontechnik auseinander und vertiefst Deine Kenntnisse in Elektrotechnik, Abmischung, Sound-Design und Studio-Management. Die Weiterbildung befähigt Dich dazu, in allen Bereichen der Tontechnik und des Sound-Designs arbeiten zu können. Du lernst die Grundprinzipien der Beschallung und der Installation von Anlagen, spielst Töne ein und mixt neue Musikstücke. Der Lehrgang ist sehr abwechslungsreich und spannend aufgebaut.

Du setzt Dich intensiv auseinander mit:

  • Allgemeinen Grundlagen (Audio, Schnitt, Aufnahme, Abmischung)
  • Technischen Grundlagen (Klangregelung, Mischpult, Mikrofontechnik)
  • Live-Engineering
  • Sequencing
  • Abmischung und Schnitt von Ton-Effekten
  • Projektmanagement
  • Musikproduktion
  • Produktionstechniken
  • Digitaltechnik

Erfahrungsberichte und Absolventen-Meinungen

„Ich habe die School of Entertainment gewählt, da ich im Prinzip schon mein ganzes Leben Musik mache und mich seit über 10 Jahren mit Tontechnik beschäftige. Irgendwann hatte ich das Gefühl, dass ich mit Autodidaktik nicht weiter und schneller zum Ziel, besserem Workflow und Ergebnissen komme, wenn ich die Basics nochmal fundiert beigebracht bekomme.“

Merlin Brandt

Tontechniker

„Flexibilität ist mir bei einem Studium neben der Arbeit sehr wichtig. Durch die Online-Plattform von der School of Entertainment habe ich die Möglichkeit, mir Lehrinhalte frei einzuteilen und abzurufen, wann und wo ich möchte. Dank der transparenten Terminplanung ist es einfach, die Übersicht über Termine für Projekte und Aufgaben zu behalten.“

Christoph Galle

Tontechniker

Anerkennung

Das Hochschulzertifikat wird von der TRIAGON Akademie in Kooperation mit ihrem Schweizer Hochschulpartner, dem Swiss Institute for Management and Technology, vergeben. Ein Hochschulzertifikat darf nur von einer Hochschule vergeben werden und hat damit eine besondere Wertigkeit.

Kursmodell: In 1 Jahr zum Hochschulzertifikat

Kern der Weiterbildung Tontechnik ist das semi-virtuelle Studienkonzept. Für Dich bedeutet das: Du bist zeitlich und räumlich flexibel und kannst lernen, wann und wo Du möchtest.

Als Lehrgangsteilnehmer kommst Du an mehreren Wochenenden an einen der TRIAGON Standorte und nimmst an Präsenzphasen teil.  In dieser Zeit besuchst Du Seminare und Workshops in den Trainingsstudios und an den Workstations, legst Prüfungen ab und tauschst Dich mit Deinen Kommilitonen, Dozenten und Studiencoaches persönlich aus.

In den Phasen Deines Selbststudiums nutzt Du die TRIAGON Lernplattform, wo Du jederzeit mit anderen Teilnehmern und Dozenten in Kontakt treten kannst. Den fachlichen Input erhältst Du durch virtuelle Seminare und die didaktisch modern ausgearbeiteten Lernmaterialien in Deiner virtuellen Lernumgebung.
Die Lernmodule und Prüfungen sind so angelegt, dass sich Dein Arbeitsaufwand gleichmäßig über das Jahr verteilt und Du nebenbei voll berufstätig sein kannst.

Da die Praxis auch in Deinen Selbstlernphasen eine wichtige Rolle spielt, führst Du zu Hause Übungen mit verschiedenen Software- und Bearbeitungsprogrammen (insbesondere Pro Tools von Digidesign, dem weltweit meist genutzten Studioprogramm) durch, die anschließend über die Lernplattform von Deinen Dozenten korrigiert werden.

Die Vorteile Deines Kursmodells:

  • Volle Vereinbarkeit mit Deinem Job
  • Optimale Betreuung und Unterstützung durch Studiencoaches
  • Gleichmäßiges und praxisnahes Lernen
  • 24 h Verfügbarkeit der Lernmaterialien
  • regelmäßige Präsenzwochenenden verteilt auf das Studienjahr
  • 1-2 Online Live Workshops pro Monat
  • 2 Praxisaufgaben pro Monat
  • 4 Projektarbeiten verteilt auf das Studienjahr

Idealtypischer Studienverlaufsplan, Änderungen und Abweichungen vorbehalten

Kursverlauf und Inhalte

Während Deines Studienjahrs nimmst Du an lehrgangsbegleitenden Prüfungen (Projektarbeiten, Referate, theoretische und praktische Prüfungen) teil. Wenn Du alle Prüfungen erfolgreich abgelegt hast, erhältst Du das Hochschulzertifikat (Professional Certificate) Tontechnik.

Als Absolvent qualifizierst Du Dich für unterschiedliche Bereiche und erwirbst umfangreiches technisches Wissen, musikalische Grundlagen, soziale Kompetenzen und betriebswirtschaftliches Know-how für die Funktionen des Musik Business.

Studieninhalte

Deine Studieninhalte im Überblick:

Akustik

  • Grundlagen der Akustik
  • Wahrnehmung, Schall und Gehör
  • Raumakustik und Studiogestaltung

 

E-Technik

  • Grundlagen der Elektrotechnik
  • Spannungsversorgungen
  • Anpassungen von Studiogeräten

 

Digitaltechnik

  • Grundlagen der Digitaltechnik
  • A/D-Wandlung
  • Digitale Schnittsysteme und Harddiskrecording-Programme

 

Mischpulte

  • Signalfluss
  • Analoge, digitale und virtuelle Mischpultkonzepte

 

Mikrofontechnik

  • Wandlerprinzipien
  • Bauformen und Richtcharakteristiken
  • Praxisworkshop

 

Effektkunde

  • Analoge, digitale und virtuelle Effektgeräte
  • Einsatz im Studio und Livebereich

 

Sequencing

  • Softwaresequencing
  • Hard- und Software-Samplersysteme
  • Virtuelle Instrumente (Plug-Ins)

 

Professionelle Produktionstechniken in der Praxis

  • Pre-Production und Sounddesign
  • Recording
  • Professional Mixdown
  • Digitale Nachbearbeitung
  • Mastering

 

Film- und Mehrkanalton

  • Surround-Kinoton und Mehrkanalton in Musikproduktionen
  • Surroundsysteme und -formate
  • O-Ton Aufnahmen
  • Filmpostproduction

 

Rundfunk- und Fernsehtechnik

  • Fernseh- und Rundfunkmischpulte
  • Organisation von Sendern
  • Sendeabläufe und Richtlinien

 

Live Engineering

  • P.A.-Komponenten
  • Monitoreinheiten und Signalfluss
  • Verkabelung – Einmessen der Anlage – Stromversorgung –Fehlersuche

 

Musikalische Grundlagen

  • Musiktheorie, Harmonie und Rhythmik
  • Wirtschaftliche Fragen eines Studiobetriebs
  • Geschäftsmodelle im Musikbusiness
  • Projektmanagement für Produktionen und Studio-Management

 

Schlüsselqualifikationen

  • Selbst- und Zeitmanagement im Studio
  • Kommunikation
  • Teamarbeit im Studio

Prüfungsleistungen

Erstes Semester:
2 Projekte
1 schriftliches Referat
1 theoretische und 1 praktische Zwischenprüfung

Zweites Semester:
2 Projekte
1 schriftliches Referat
1 theoretische und 1 praktische Abschlussprüfung

Wo kann ich eine Weiterbildung in Tontechnik machen?

Das Hochschulzertifikat in Tontechnik kann an allen Studienzentren der TRIAGON belegt werden. Dazu gehören unser Hauptstandort in Inning am Holz (bei München) sowie die Studienorte Berlin, Unna/Köln, Wien und Bern.

Unter folgenden Adressen findest Du Deinen bevorzugten TRIAGON Campus:

  • Campus München: Steinheilstraße 4 – 8, 85737 Ismaning
  • Campus Berlin: Vulkanstraße 1, 10367 Berlin
  • Campus Unna: Wellersbergplatz 1, 59427 Unna
  • Campus Bern: Zentweg 21g, 3006 Bern
  • Campus Wien: Endresstraße 18, 1230 Wien

Alle Standorte bieten Dir:

  • Eine moderne Campusanlage mit attraktiven Seminarräumen
  • Multi-mediale Ausstattung für effektives Lernen
  • Cafeteria inklusive abwechslungsreichem Speiseangebot
  • Sehr gute Verkehrsanbindung zu Ballungszentren und Stadtkernen

Zulassungsvoraussetzungen

Für die Zulassung zum Professional Certificate in Tontechnik benötigst Du einen mittleren Schulabschluss (Pflichtschulabschluss bzw. Sekundar- oder Bezirkschulabschluss) und das Mindestalter von 16 Jahren.

Ein PC mit Internetanschluss und der Software Pro Tools LE wird vorausgesetzt. Das Programm kann sonst zu Kursbeginn über TRIAGON zu Sonderkonditionen erworben werden.

Berufsbild Tontechnik

Wo arbeiten Tontechniker?

Nach dem Erwerb des Hochschulzertifikats bist Du gut gerüstet für die alltäglichen Aufgaben eines Tontechnikers. Du kannst mit unserem Zertifikat bei den unterschiedlichsten Arbeitgebern tätig werden:

  • Radio oder Fernsehen
  • Tonstudio
  • Plattenfirmen
  • Filmwirtschaft
  • Kultureinrichtungen
  • Unterhaltungseinrichtungen
  • Opernspielhäuser
  • Schauspielhäuser
  • Konzertveranstalter
  • Veranstaltungstechnik

 

Welche Aufgaben übernehmen Absolventen des Lehrgangs in Tontechnik?

Als Tontechniker erwarten Dich abwechslungsreiche und spannende Aufgaben. Du bist überall dort im Einsatz, wo Töne und Klänge harmonisiert, produziert und abgemischt werden. Zu Deinen Aufgaben zählen das Aufnehmen von Tonstücken, das Mastering, der Tonschnitt und die Musikproduktion. Darüber hinaus wirst Du auch sehr technische Aufgaben erhalten, wie die Installation von Anlagen, der Sound-Check und die Optimierung der Beschallung von Räumen. Du wirst viel Zeit am Mischpult verbringen und arbeitest mit Geräuschen und Effekten.

 

Wie sind die Zukunftschancen für Absolventen des Lehrgangs Tontechnik?

Die Berufsperspektiven für Tontechniker sind sehr gut. Es gibt eine Vielzahl an Einsatzmöglichkeiten in den verschiedensten Bereichen des Eventmanagements, des Musikmanagements und im technischen Musikbereich. Du hast auch gute Chancen in der Produktentwicklung und im Projektmanagement eines Musikunternehmens. Zudem kannst Du Dich selbstständig machen und ein eigenes Tonstudio gründen.

 

Was verdienen Absolventen des Lehrgangs Tontechnik?

Das Gehalt eines Tontechnikers hängt von mehreren Faktoren ab. Diese sind das Alter, die Berufserfahrung, die Referenzen und die Qualifizierung. Als Einstiegsgehalt kannst Du mit einem Betrag von 2.500 Euro rechnen. Mit zunehmender Berufserfahrung und der Tätigkeit bei einem größeren Unternehmen oder Veranstalter steigt das Gehalt kontinuierlich. Nach etwa drei Jahren im Beruf erhöht sich Dein Gehalt bereits auf 3.000 Euro bis 3.5000 Euro. Mit einer höheren Position kannst Du bis zu 4.500 Euro brutto im Monat verdienen.

Zulassungsvoraussetzungen

Für die Zulassung zum Professional Certificate in Tontechnik benötigst Du einen mittleren Schulabschluss (Pflichtschulabschluss bzw. Sekundar- oder Bezirkschulabschluss) und das Mindestalter von 16 Jahren.

Ein PC mit Internetanschluss und der Software Pro Tools LE wird vorausgesetzt. Das Programm kann sonst zu Kursbeginn über TRIAGON zu Sonderkonditionen erworben werden.

kostenlose Studienberatung
Infomaterial fürs Studium anfordern
Anmeldung zum Studium

mit Telefon anrufen
kostenlose Studienberatung
kostenlos Infomaterial anfordern
Anmeldung zum Studium

Weiterführende Programme für Tontechniker

Falls Du noch keine grundständige Berufsausbildung im kreativ-technischen Bereich hast, bietet Dir das Hochschulzertifikat / Professional Certificate eine solide Basis.

Dein Hochschulzertifikat kannst Du ideal mit anderen Programmen aus der School of Entertainment verbinden. Bist Du an einem Bachelorstudium bei TRIAGON interessiert, können wir gerne individuell prüfen, inwiefern nach Deinem Professional Certificate ein Einstieg möglich wäre.

Gebühren des Lehrgangs

Die Gebühren für das Professional Certificate belaufen sich auf 5.320 Euro, am Standort Bern auf 12.120 CHF Gesamtkosten.

Wir kommen Dir entgegen, indem wir Dir flexible Zahlungsmodelle bieten. Genauere Informationen hierzu und zu Deinen Fördermöglichkeiten findest Du unter Studiengebühren.