Seite auswählen

Studieren mit Behinderung

Für benachteiligte Studieninteressierte ist nicht nur die gründliche Vorbereitung auf das Studentenleben wichtig, sondern insbesondere die Wahl des Standortes der Hochschule. An der Triagon ist das barrierefrei Studium bereits bei der Konzepterstellung berücksichtigt worden.

Die TRIAGON Akademie zeichnet sich durch eine besonders gute Ausstattung und Infrastruktur aus. Wir sorgen dafür, dass Du unsere Angebote uneingeschränkt und möglichst ohne fremde Hilfe in Anspruch nehmen kannst. Ganz so, wie es die Hochschulgesetze der Länder beschreiben; kein Studierender mit Behinderungen oder chronischer Erkrankung wird bei uns benachteiligt.

 

Darum eignen sich TRIAGON Studienprogramme besonders für Dich:

• Kurze Studiendauer: mit passender Berufsausbildung bereits in einem Jahr zum Bachelor oder Master!
• Flexibles Studienmodell: größtenteils lernst Du von Deinem Zuhause aus und kommst nur zu wenigen Präsenzphasen zu uns
• Ständiger Austausch und Kontakt zu Kommilitonen und Dozenten über die Lernplattform und durch regelmäßige virtuelle Seminare
• Multi-mediale Aufbereitung der Lernmaterialien auf der Plattform – alle Lerntypen werden berücksichtigt
• Lerngerechte Modulplanung, Konzentration auf einzelne Studieninhalte (serielle Abfolge)
• Optimale Betreuung und Services sowie Networking (z.B. Karrierecoaching, Mentoring)
• Behindertengerechte Campusausstattung
• Super örtliche Infrastruktur mit Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und wichtige Knotenpunkte (z.B. Hauptbahnhof, Flughafen)
• Möglichkeit der Verlängerung von einem auf zwei Jahre
• Einfache Zulassungsregelungen; Studium OHNE Abitur und OHNE Fachhochschulreife

 

Du hast noch gar keine Berufsausbildung in Deinem Wunschjob absolviert?
Oder schwankst Du noch zwischen Studium und Ausbildung?

Wir bilden Dich auch aus! Bei uns musst Du nicht in aufwändigen Bewerberverfahren hervorstechen oder eine Quotenregelung erfüllen.
Wenn Du in eine Berufsbranche neu einsteigen und eine grundständige Ausbildung absolvieren willst, dann schau Dir mal unser Programm Professional Diploma an!
Bist Du schon im Berufsleben, spielst aber mit dem Gedanken, Dich umzuorientieren und endlich Dein Hobby zum Beruf zu machen? Dann kannst Du alternativ ein Professional Certificate erwerben. Gerne beraten wir Dich über Deine Möglichkeiten!

 

 

Wo bekomme ich Informationen zum Studium oder zur Ausbildung mit Behinderung?

Allgemeine Anlaufstellen für das Thema „Studieren mit Behinderung“ bekommst Du bei der „Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung“ (IBS). Diese berät und informiert bundesweit Studenten.

Die Kontaktdaten sind:

IBS beim Deutschen Studentenwerk
Monbijouplatz 11
10178 Berlin
Tel.: 030/297727-64
Email: studium-behinderung@studentenwerke.de

 

Zudem kannst Du Dich mit Hilfe des von der IBS herausgegebenen Handbuch „Studium und Behinderung“ über das Thema informieren. Es gibt Dir wissenswerte Informationen, von den Beratungsangeboten bis zum Einstieg in den Beruf. Unter diesem Link steht das Handbuch zum Download bereit:

www.studentenwerke.de/de/handbuch-studium-behinderung

 

Eine weitere Infomöglichkeit ist die vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) herausgegeben Broschüre „Ratgeber für Menschen mit Behinderung“.
Diese gibt Dir umfassende Informationen über alle Hilfestellungen und Leistungen, auf die behinderte Menschen Anspruch haben. Dazu zählt medizinische Rehabilitation, Berufsförderung, Vorsorge und steuerliche Erleichterung. Diese und auch andere Broschüren können bestellt werden oder Du kannst sie Dir unter (www.bmas.de>Service>Publikationen) ansehen.

Auch gefördert von der BMAS wird das Internetportal REHADAT-Bildung des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln e.V.. Es ist gedacht für junge Menschen mit Behinderung und deren nahen Verwandten.

 

Beratung an unserer Hochschule für Studierende mit Behinderung

Zu Beginn eines Studiums sind viele Fragen hinsichtlich der Organisation und Studienzulassung zu klären. Du kannst jederzeit zu uns Kontakt aufnehmen. Wir beraten Dich sehr gerne und geben Dir Auskünfte zu allen Fragen. Wichtige Fragen können sein:

 

– Gibt es Zusatzanträge, die ich vor Beginn des Studiums stellen kann?

– Wie kann ich das Studium am besten organisieren und strukturieren bei krankheitsbedingten Ausfällen und Fehlzeiten?

– Wie kann ich einen Nachteilsausgleich in den Prüfungen und im Studium beantragen?

– Welche Anforderungen werden an mich im Studium gestellt?

 

Weitere Beratungsstellen

 

Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung (IBS)

www.studentenwerke.de/behinderung

 

Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen (BHSA) e.V.

Seminare für hörbehinderte Menschen und Studienführer

Informationen unter: info@bhsa.de oder www.bhsa.de

 

best

best (berufs- und studienbegleitende Beratungsstelle) ist ein Angebot der Samuel-Heinicke-Fachoberschule in München. Sie hilft dabei, dass mehr hörgeschädigte Menschen studieren und sich im Beruf sehr gut qualifizieren können.

www.best-news.de

 

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten
in Studium und Beruf e.V. (DVBS)

Informationen unter: info@dvbs-online.de oder www.dvbs-online.de

 

Behinderung und Studium

Netzwerk der Interessengemeinschaften und Selbsthilfegruppen behinderter und chronisch kranker Studierender:

www.behinderung-und-studium.de

 

Deutscher Bildungsserver

www.bildungsserver.de/Behinderung-und-studium.-193.html

 

REHADAT-Bildung

Portal für Menschen mit Behinderung. Das Bildungsportal wird vom Bundesministerium von Arbeit und Soziales gefördert.
www.rehadat-bildung.de